FridoDeluxe

Leben und Programmieren in der Bundeshauptstadt

04
Juli
2010

WordCamp 2010





WordCamp 2010 T-Shirt

WordCamp 2010 T-Shirt

Gestern war ich auf dem WordCamp hier in Berlin, einem BarCamp rund um WordPress. Es lief den ganzen Tag von 9.00 bis etwa 19:30 Uhr und dort habe ich mir Sessions zu verschiedenen Themen angehört:

  • Performanzoptimierung, gehalten von Vladimir Simovic und auf jeden Fall sehr hilfreich
  • Social-Network-Plugin BuddyPress, steckt verglichen mit WordPress noch ein wenig in den Kinderschuhen und ich persönlich wüsste dafür zur Zeit keine Verwendung
  • Suchmaschinenoptimierung-Basics war wirklich Einsteiger-Niveau, das hätte ich fast auch selber erzählen können
  • Barrierefreiheit in WordPress-Themes, dort habe ich zum ersten Mal live einen aktuellen Screenreader gehört, es war aber auch sonst sehr informativ
  • der Einsatz von WordPress als CMS und Einblicke in die Arbeitsweise der Inpsypde GmbH, so etwas ist natürlich immer interessant
  • die allgemeine Entwicklung von BarCamps, ein kleiner Austausch zu den Merkmalen, der Kommerzialisierung und der Zukunft dieser sogenannten Unkonferenzen

Manches habe ich schon gewusst, manches war auch neu, und viele Tipps und Tricks bekommt man so nebenbei mit. Es ist cool, einen Einblick in die Szene zu bekommen. Und bei einem Preis von 10 € hat es sich in jedem Fall gelohnt. Es gab kostenlose Verpflegung und ein T-Shirt für jeden, meistens waren genug Stühle vorhanden, das WLAN hat funktioniert und Deutschlands Sieg wurde live übertragen. Das betahaus als Veranstaltungsort war an sich okay, nur die Räume haben sehr geschallt und das Zuhören dementsprechend schwer gemacht.

Für das nächste Jahr würde ich mir wünschen, dass zumindest morgens alle Sessions feststehen und nur zwei oder höchstens drei Tracks nebeneinander laufen, damit man insgesamt mehr Sessions erleben kann. Und natürlich wieder Berlin als Veranstaltungsort.

Zu guter Letzt noch ein paar fotografische Eindrücke von Karsten Kneese:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.