FridoDeluxe

Leben und Programmieren in der Bundeshauptstadt

25
August
2009

Doppelt betrachtet





Nach und nach verlieren alle Fachhochschulen ihre Vorsilbe und werden in Hochschulen umbenannt. Dadurch wird die Unterscheidung zwischen ihnen immer schwieriger. Abheben tun sich diejenigen, deren Bezeichnung auf einem Eigennamen oder einer bedeutenden Person basiert statt auf der üblichen Zusammenwürfelung von immer wieder denselben Großbuchstaben.

Ich bin in der letzten Woche über die Website der Hochschule Fulda gestolpert. Die Domain heißt noch fh-fulda.de, allerdings wird nur von der Hochschule Fulda gesprochen. HF ist vielleicht zu kurz und H Fulda klingt ziemlich doof. Viel interessanter war für mich aber die gefühlte Ähnlichkeit mit der Website der HTW Berlin, an der ich studiere:

Homepage HTW Berlin - FH Fulda

Frontseite HTW Berlin – Frontseite FH Fulda

Beide Seiten haben rechts im Header das Logo. Im Zentrum der Seite stehen illustriert durch passende Fotos sechs Spalten der Hauptnavigation und deren Unterpunkte. Darunter folgen aktuelle Nachrichten, jeweils über die Breite von zwei Navigationsspalten. Aber nicht nur die Struktur ist ähnlich, auch die Farbe Grün sowie einige Elemente des Stylesheets (Pfeile als Listenpunkte, 1 Pixel breite Ränder als Abgrenzung) sind vergleichbar.

Ein Blick etwas tiefer in die Website hatte dasselbe Ergebnis:

Seitenaufbau HTW Berlin - FH Fulda

Seitenaufbau HTW Berlin – Seitenaufbau FH Fulda

Oben bleibt bei beiden Seiten der Header mit der Suche und darunter die Links mit der globalen Navigation. Es ist nur das illustrierende Foto passend zum aktiven Navigationspunkt zu sehen, auf der linken Seite erscheint eine passende Navigationsliste mit Untermenüs, darüber eine Brotkrumen-Navigation. Nur bei der Hochschule Fulda haben die Fachbereich jeweils ein eigenes Farbschema. Alles andere wirkte auf mich sehr ähnlich.

Unter der Haube arbeitet bei beiden Websites das CMS Typo3. Die Seite der HTW Berlin gibt es seit Mitte 2006 und wurde von der Diplom-Designerin Andrea Hentschel gestaltet. Der Auftritt für Fulda wurde 2005 von der Firma Netgenix entwickelt.

Eins möchte ich hier klarstellen: Ich möchte niemanden des Abkupferns oder des Plagiats beschuldigen. Ich lass mich ja selber gerne inspirieren. Aber irgendwie weichen beide Websites von der üblichen Seitenstruktur ab und sehen sich trotzdem so ähnlich. Was haltet ihr davon? Weiß jemand vielleicht mehr dazu?

Mir persönlich gefällt die Seite der HTW Berlin besser, sie wirkt zum einen eleganter (schönere Fotos, bessere Farbkombination) und auch ausgereifter (zentrierte Frontseite, Schnelleinstiegsseiten und konsistenteres Layout). Valides HTML liefern übrigens beide Seiten nicht, aber das scheint nur ein kleiner Bug von Typo3 zu sein…

  1. #1

    Falko am 30. August 2009 um 17:17

    du bist die htw farben einfach mehr gewöhnt und hast noch keine fh-fulda logos an die wände von komolitonen gesprüht…

    Antworten →
    • #2

      Friedrich am 30. August 2009 um 23:11

      Eigentlich hast du gesprüht und ich nur die Schablone gehalten… aber stimmt schon, ich bin bei meiner Entscheidung für die HTW-Berlin-Website nach sechs Semestern „Gehirnwäsche“ wohl voreingenommen.

      Antworten →
  2. #3

    Fuldaer Studentin am 23. November 2010 um 16:39

    Du hast unrecht: Die Domain fh-fulda.de existier zwar noch, ist aber ein Auslaufmodel. hs-fulda.de gibt es schon seit der Umbenennung und die offizielle Abkürzung sind HS Fulda oder HFD.
    Du hast recht: Die Seite der HTW Berlin ist schicker. Das Template unser Hochschulseite ist schon alt und wurde von Studierenden geschrieben. Die Seite wächst immer weiter und niemand findet die Zeit mal auszumisten und vernünftig anzuordnen. Hierzu kommt, dass jeder Fachbereich seine Unterseiten selber gestaltet. Nicht nur farblich sondern auch die Menüstruktur, das macht sehr viel Spass, wenn man etwas sucht.

    Antworten →
    • #4

      Friedrich am 23. November 2010 um 19:58

      Erstmal vielen Dank für deinen Kommentar und den Hinweis. Das mit den Domains habe ich wohl übersehen oder einfach schlecht recherchiert damals.

      Ich glaube es ist alles andere als einfach, so eine Hochschule-Seite aktuell und übersichtlich zu halten. An der HTW haben auch alle Fachbereiche unabhängige eigene Seiten (mal besser, mal schlechter), aber auf der Hauptseite findet man sich gut zurecht und findet fast alle Infos.

      Antworten →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.